0

VERKAUFSBEDINGUNGEN (www.marni.com)

 

Das Angebot und der Verkauf von Produkten der Marke „Marni“ (die „Produkte“ und jedes einzelne „Produkt“), die Eigentum des Unternehmens Marni Group S.r.l. mit Sitz in Italien, Via Sismondi 70/B, 20133 Mailand (der „Verkäufer“ oder „Marni“) sind, auf der Website marni.com (die „Website“) werden durch die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen (die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“) geregelt. Der Fernverkauf dieser Produkte über die Website erfolgt direkt durch Marni, gemäß den unten in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Bedingungen und unter Einhaltung der geltenden nationalen und europäischen Gesetze. Jeder Nutzer der Website kann alle Informationen vom Kundendienst anfordern, indem er sich direkt an den Kundendienst des Verkäufers wendet, und zwar über die im Abschnitt „Kundendienst“ der Website angegebenen Kontakte. Jeder Nutzer, der Produkte auf der Website kauft, kann auch Informationen über Bestellungen und Lieferungen, Rückerstattungen und die Rückgabe der Produkte erhalten. Die Nutzer können den Verkäufer direkt per E-Mail unter der folgenden E-Mail-Adresse kontaktieren: clientservice@marni.com. Für alle anderen rechtlichen Informationen wird dem Nutzer empfohlen, die entsprechenden Abschnitte der Website zu konsultieren, die für jede spezifische Anfrage gelten.

1. DIE GESCHÄFTSPOLITIK DES VERKÄUFERS


1.1 Der Verkäufer bietet die Produkte auf der Website zum Verkauf an und übt seine E-Commerce-Tätigkeit ausschließlich gegenüber Nutzern aus, die die Produkte über die Website erwerben und als Verbraucher gelten („Käufer“, und jeder von ihnen ein „Käufer“). Unter „Verbraucher“ ist eine natürliche Person zu verstehen, die einen Kaufvertrag zur Befriedigung des täglichen Bedarfs abschließt, der nicht im Zusammenhang mit einer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht. Eine Person, die einen Kaufvertrag in Ausübung einer geschäftlichen Tätigkeit oder zu einem damit verbundenen Zweck abschließt, gilt als Gewerbetreibender.

1.2 Wenn der Nutzer als potenzieller Käufer nicht unter die Definition des Verbrauchers fällt, sondern im Gegenteil als Gewerbetreibender eingestuft werden kann und daher nicht im Sinne des obigen Artikels 1.1 handelt, sollte er davon absehen, Transaktionen über die Website durchzuführen. Der Verkäufer bietet die Produkte auf der Website zum Verkauf an und übt seine E-Commerce-Tätigkeit ausschließlich gegenüber Nutzern aus, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und unter die Definition des Verbrauchers in Artikel 1.1 oben fallen.

1.3 In Anbetracht seiner Geschäftspolitik behält sich der Verkäufer das Recht vor, Bestellungen von Personen, die nicht unter die Definition des Begriffs „Verbraucher“ fallen und/oder von Personen unter 18 Jahren und/oder Bestellungen, die nicht mit seiner Geschäftspolitik übereinstimmen und/oder nicht mit den nachstehenden Ausführungen übereinstimmen, nicht zu bearbeiten.

1.4. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln ausschließlich das Angebot, die Übermittlung und die Annahme von Bestellungen von Produkten, die von Käufern auf der Website erworben wurden (die „Bestellungen“, und jede für sich eine „Bestellung“) und regeln somit die Beziehung zwischen jedem Käufer und dem Verkäufer. Hinsichtlich der Rückgabebestimmungen des Verkäufers wird auf den nachstehenden Absatz [7] verwiesen.

1.5 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln nicht die Erbringung von Dienstleistungen oder den Verkauf von Produkten durch andere Dritte als den Verkäufer, die auf der Website durch Links, Banner oder andere Hypertext-Links angezeigt werden können. Den Käufern wird empfohlen, vor dem Absenden von Bestellungen und dem Erwerb von Produkten und Dienstleistungen jeglicher Art, die von diesen Dritten angeboten werden, die Verkaufsbedingungen dieser Produkte und Dienstleistungen sorgfältig zu prüfen, da der Verkäufer hiermit erklärt, dass er nicht für die Erbringung von Dienstleistungen und/oder den Verkauf von Produkten durch diese Dritten und/oder allgemein für den Abschluss von E-Commerce-Transaktionen zwischen den Nutzern der Website und diesen Dritten verantwortlich ist.

2. ZUM VERTRAGSABSCHLUSS MIT DEM VERKÄUFER


2.1 Bestellungen können nur von Personen aufgegeben werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich nicht im Zustand der Geschäftsunfähigkeit befinden. Um mit dem Verkäufer einen Vertrag über den Kauf eines oder mehrerer Produkte auf der Website („Vertrag") abzuschließen, füllt der Käufer das Bestellformular in elektronischer Form aus, das dem Käufer unmittelbar vor Vertragsabschluss angezeigt wird (das „Bestellformular"), und sendet es elektronisch an den Verkäufer, wobei er den Anweisungen folgt, die dem Käufer in den verschiedenen Phasen bis zum Vertragsabschluss übermittelt werden.

2.2 Bevor der Käufer mit dem Kauf der Produkte fortfährt, indem er das Bestellformular abschickt, wird er aufgefordert, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Bestimmungen über das Rücktrittsrecht des Käufers sowie die entsprechenden Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Artikel 7 „Bedingungen für die Ausübung des Rücktrittsrechts“ und in dem entsprechenden Abschnitt der Website sorgfältig zu lesen. Der Käufer erhält außerdem eine Zusammenfassung der vom Verkäufer angebotenen Geschäfts- und Vertragsbedingungen für den Kauf der Produkte, einschließlich eines Verweises auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie eine Zusammenfassung der folgenden Informationen: wesentliche Merkmale jedes Produkts – vorbehaltlich der Bestellungen – mit Angabe des Preises (einschließlich aller anwendbaren Steuern und Abgaben); Zahlungsmittel, die der Käufer für den Kauf der Produkte verwenden kann; Modalitäten für die Lieferung der Produkte; Modalitäten für den Umgang mit und die Bearbeitung von Reklamationen durch den Verkäufer; Versand- und Lieferkosten der Produkte; Referenzen, geografischer Standort und E-Mail-Adresse des Verkäufers; voraussichtliches Versanddatum der Produkte. Darüber hinaus stellt der Verkäufer dem Käufer eine Zusammenfassung der Bedingungen und Modalitäten für die Ausübung des Widerrufsrechts sowie der Modalitäten und Fristen für die Rücksendung der gekauften Produkte zur Verfügung (diese wird vom Verkäufer in der Verpackung, in der die der Bestellung zugehörigen Produkte geliefert werden, bereitgestellt). In jedem Fall wird der Käufer auf das Bestehen der gesetzlichen Konformitätsgarantie für die Produkte hingewiesen und erhält die Kontaktdaten des Kundendienstes des Verkäufers.

2.3 Das Bestellformular enthält zusammenfassende Informationen über die wesentlichen Merkmale jedes gekauften Produkts, den jeweiligen Preis (einschließlich aller anfallenden Steuern oder Abgaben) und die Versandkosten (einschließlich etwaiger zusätzlicher Kosten, die der Käufer zu zahlen hat, wenn er sich für eine bestimmte Versandart und eine andere und/oder schnellere Lieferung als die vom Verkäufer als „Standard“ definierte entschieden hat). Der Vertrag gilt als verbindlich, sobald das Bestellformular auf elektronischem Wege beim Verkäufer eingegangen ist und nachdem der Verkäufer die Richtigkeit aller darin enthaltenen Daten in Bezug auf die Bestellung des Käufers überprüft hat.

2.4 Nach Eingang des Bestellformulars beim Verkäufer wird dieses in der Datenbank des Verkäufers für den Zeitraum gespeichert, der für die Bearbeitung der Bestellungen erforderlich ist, in jedem Fall aber unter Einhaltung der geltenden Gesetze. Der Käufer kann auf das Bestellformular zugreifen, indem er den Abschnitt „Ihre Bestellung“ auf der Website besucht.

2.5 Bei der Übermittlung des Bestellformulars wird der Käufer darüber informiert, dass die Übermittlung die Verpflichtung zur Zahlung des angegebenen Preises mit sich bringt. Vor dem Absenden des Bestellformulars wird der Käufer aufgefordert, etwaige Fehler in Bezug auf seine eigenen Daten zu erkennen und zu korrigieren.

2.6 Die Sprache, in der der Vertrag abgeschlossen wird, ist Deutsch.

2.7 Nach Abschluss des Vertrages nimmt der Verkäufer die Bestellung in Empfang, um sie zu bearbeiten.

2.8 [-]

2.9 Der Verkäufer darf Bestellungen nicht bearbeiten: i) wenn die Produkte nicht verfügbar sind; oder (ii) wenn ein Bericht über oder ein Verdacht auf betrügerische oder illegale Aktivitäten vorliegt, einschließlich des Verdachts, dass Käufe zu kommerziellen Zwecken getätigt werden; oder (iii) wenn der Kunde seinen Verpflichtungen aus einem früheren Vertrag mit dem Verkäufer nicht nachkommt. In diesen Fällen informiert der Verkäufer den Käufer per E-Mail und in jedem Fall innerhalb von dreißig (30) Kalendertagen ab dem Tag nach der Übermittlung der Bestellung darüber, dass der Vertrag nicht zustande kommt und dass der Verkäufer die Bestellung nicht ausführen kann. Hat der Käufer in diesen Fällen das Bestellformular bereits eingereicht und den entsprechenden Preis gezahlt, so erstattet der Verkäufer dem Käufer die von ihm gezahlten Beträge zurück, und der Vertrag gilt als aufgelöst. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, dem Käufer einen anderen Betrag, aus welchem Grund auch immer, zu erstatten.

2.10 Mit der elektronischen Übermittlung des Bestellformulars akzeptiert der Käufer bedingungslos die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und verpflichtet sich, diese in seinen Beziehungen zum Verkäufer einzuhalten. Wenn der Käufer mit einer der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen nicht einverstanden ist, wird er aufgefordert, das Bestellformular nicht einzureichen.

2.11 Mit dem Absenden des Bestellformulars erklärt der Käufer, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die weiteren Bedingungen/Informationen, die ihm auf dem Bestellformular zur Verfügung gestellt werden, zu kennen und zu akzeptieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Nutzungsbedingungen, die Datenschutzerklärung und die Informationen zum Widerrufsrecht. Aus Gründen der Klarheit geben wir hiermit den Link an, über den der Käufer den Widerruf einleiten kann.

2.12 Sobald der Vertrag abgeschlossen ist, sendet der Verkäufer dem Käufer per E-Mail eine Auftragsbestätigung, die die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Zusammenfassung des Widerrufsrechts enthält, also alle Informationen, die bereits in der Zusammenfassung der Geschäfts- und Vertragsbedingungen enthalten sind, die der Käufer vor dem Kauf der Produkte eingesehen hat.

3. PRODUKTBESCHREIBUNG UND PREISE


3.1 Auf der Website werden nur Originalprodukte zum Verkauf angeboten.

3.2 Der Verkäufer verkauft auf der Website keine gebrauchten, unregelmäßigen, mangelhaften und/oder in jedem Fall qualitativ minderwertigen Produkte, die unter den für ähnliche auf dem Markt angebotene Produkte geltenden Standards liegen.

3.3 Die wesentlichen Merkmale der Produkte werden auf der Website in jedem „Produktblatt“ dargestellt. Die Abbildungen und Farben der auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte können jedoch aufgrund von Ursachen, die nicht dem Verkäufer zuzuschreiben sind, und in jedem Fall aufgrund des Internetbrowsers und/oder der Ansicht durch die vom Käufer verwendeten Geräte, nicht den tatsächlichen entsprechen. Der Verkäufer schließt hiermit ausdrücklich jede Verantwortung in dieser Hinsicht aus.

3.4 Die Preise der Produkte können Änderungen unterliegen. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, den endgültigen Verkaufspreis des Produkts, das er zu kaufen beabsichtigt, zu überprüfen, bevor er das Bestellformular ausfüllt und absendet.

3.5 Anfragen von Käufern aus Ländern, die nicht unter den Ländern im Abschnitt „Wählen Sie Ihr Land“ aufgeführt sind, können vom Verkäufer nicht angenommen werden.

3.6 Macht der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat der Verkäufer das Recht, die Rücksendung der Produkte nicht zu akzeptieren oder den vom Käufer für den Kauf der Produkte gezahlten Betrag nicht zu erstatten, wenn bei der Rücksendung die Etiketten fehlen und/oder die Produkte in ihren wesentlichen und/oder qualitativen Merkmalen verändert wurden und/oder in irgendeiner Weise beschädigt sind.

4. ZAHLUNG


4.1 Für die Zahlung des Preises der Produkte und der entsprechenden Versand- und Lieferkosten kann der Käufer eine der im Bestellformular angegebenen Methoden wählen. In keinem Fall werden dem Käufer Kosten in Rechnung gestellt, die nicht vor Abschluss des Vertrages im Bestellformular angegeben wurden.

Die auf der Website von Marni angebotenen Zahlungsarten sind:
1) Kreditkarte
2) Debitkarten
3) Paypal und Paypal Express
4) Vorkasse-Methoden
5) Klarna
6) Barzahlung bei Lieferung


4.2 Im Falle einer Zahlung per Kreditkarte werden die finanziellen Informationen (z. B. die Nummer der Kredit-/Debitkarte oder das Ablaufdatum) mittels eines verschlüsselten Protokolls an Dritte weitergeleitet, die die entsprechenden elektronischen Fernzahlungsdienste anbieten, ohne dass diese Dritten unbefugten Zugang jeglicher Art dazu haben. Darüber hinaus werden diese Daten vom Verkäufer ausschließlich dazu verwendet, die Verfahren zur korrekten Bearbeitung der Bestellung abzuschließen und die entsprechenden Rückerstattungen im Falle der Rückgabe von Produkten infolge der Ausübung des Widerrufsrechts durch den Käufer vorzunehmen oder, falls erforderlich, um betrügerische Aktivitäten auf der Website zu verhindern oder der Polizei zu melden. In jedem Fall werden alle vom Käufer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vom Verkäufer in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften verarbeitet, wie im Abschnitt „Datenschutz“ auf der Website vorgesehen.

4.3 Der Preis für den Kauf der Produkte und die Versandkosten, wie im Bestellformular angegeben, werden mit der vom Käufer zum Zeitpunkt des Kaufs verwendeten Zahlungsmethode verrechnet.

5. VERSAND UND LIEFERUNG DER PRODUKTE


5.1 Die Versandkosten für die Lieferung der gekauften Produkte gehen vollständig zu Lasten des Käufers, es sei denn, der Verkäufer hat nach eigenem Ermessen eine Werbeaktion zu einem Zeitpunkt vor der Einreichung des Bestellformulars durchgeführt, die ordnungsgemäß über die Website mitgeteilt wurde.

5.2 [-]

5.3 [-]

6. KUNDENSERVICE


6.1 Der Käufer kann alle Informationen über die vom Verkäufer aktivierten Hilfsdienste anfordern. Zur weiteren Klärung wird empfohlen, den Abschnitt „Kundendienst“ auf der Website aufzurufen.

6.2 Der Käufer kann sich nach eigenem Ermessen telefonisch an den Kundendienst des Verkäufers wenden – oder über ein anderes vom Verkäufer angegebenes Kontaktmittel – und den Mitarbeiter bitten, die Bestellung im Namen des Käufers aufzugeben. In diesem Fall wird der Käufer per E-Mail darüber informiert, dass der Kauf erfolgreich abgeschlossen wurde und dass die Bestellung bearbeitet wird. Erhält der Käufer die oben genannte Bestätigungs-E-Mail nicht, muss er dies dem Kundendienst des Verkäufers melden und die Zusendung der E-Mail erneut beantragen. Der Verkäufer kann auf keinen Fall dafür verantwortlich gemacht werden, wenn die Bestätigungs-E-Mail nicht an die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird (aus welchem Grund auch immer), oder ganz allgemein, wenn der Käufer den Verkäufer nicht unverzüglich über den Nichterhalt der Bestätigungs-E-Mail informiert. Für alle in diesem Artikel 6.2 nicht näher bezeichneten Angelegenheiten gelten die in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und im Bestellformular enthaltenen Bestimmungen für die Abwicklung der Bestellung sowie für ihre nachfolgenden Phasen.

7. BEDINGUNGEN FÜR DIE AUSÜBUNG DES RÜCKTRITTSRECHTS (Rücktrittsrecht)


7.1 RÜCKTRITTSRECHT
Der Käufer hat das Recht, das Produkt – nach eigenem Ermessen und aus welchen Gründen auch immer – innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt des Produkts oder nach Abholung im Geschäft zurückzugeben. Das Rücktrittsrecht (das „Rücktrittsrecht“) gilt als ordnungsgemäß ausgeübt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind: a. das Rückgabeformular (siehe hier) – oder eine andere ausdrückliche Erklärung des Käufers, dass er vom Vertrag zurücktreten möchte – muss korrekt ausgefüllt und innerhalb von 15 Kalendertagen nach Erhalt der Produkte an den auf Seite 1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Firmensitz des Verkäufers geschickt werden; b. die Produkte dürfen nicht benutzt, getragen, gewaschen oder in irgendeiner Weise beschädigt worden sein; c. das Identifikationsetikett muss an den Produkten angebracht sein, so wie es angebracht ist; d. das ecom-Siegel darf nicht von dem Artikel entfernt worden sein [siehe Foto];
e. die Produkte müssen in der Originalverpackung zurückgeschickt werden; f. die zurückgegebenen Produkte müssen innerhalb von (14) Kalendertagen ab dem Zeitpunkt, an dem der Käufer den Verkäufer von seiner Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, in Kenntnis gesetzt hat, an den Versender geliefert werden.

7.2 RÜCKSENDUNG MIT FRANKIERTEM RÜCKSENDEETIKETT
Unbeschadet der vom Verkäufer zugelassenen Ausnahmen erstattet der Verkäufer dem Käufer den vollen Preis der zurückgegebenen Produkte, wenn alle Voraussetzungen für die Ausübung des Widerrufsrechts erfüllt sind. Wenn der Käufer beschließt, für die Rücksendung das vorausbezahlte Rücksendeetikett zu verwenden, das dem Paket des vom Verkäufer für den Versand der gekauften Produkte angegebenen Spediteurs beiliegt, ohne ein Online-Rücksendeformular auszufüllen und ohne einen Grund für das Widerrufsrecht anzugeben, muss der Käufer die Rücksendekosten nicht tragen, da die entsprechenden Kosten vom Verkäufer getragen werden, der die vom Spediteur erbrachte Dienstleistung bezahlt. Es versteht sich von selbst, dass der Käufer, wenn er sich für einen anderen als den vom Verkäufer angegebenen Spediteur entscheidet, die Kosten für die Rücksendung in vollem Umfang selbst zu tragen hat. Wenn der Käufer die bestellten Produkte per Nachnahme bezahlt hat und sich entschlossen hat, sein Widerrufsrecht auszuüben, wird er vom Kundendienst des Verkäufers kontaktiert, dem er seine Bankdaten mitteilt, um die Rückerstattung per Banküberweisung zu erhalten. Es versteht sich von selbst, dass der Käufer vom Kundendienst des Verkäufers kontaktiert wird, wenn das Rücktrittsrecht aufgrund der Nichteinhaltung der im vorherigen Absatz genannten Bedingungen nicht akzeptiert werden kann. In diesem Fall werden die Produkte zurückgeschickt, und die Kosten gehen zu Lasten des Käufers. Lehnt der Käufer diese Lieferung ab, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Produkte und den dem Kaufpreis entsprechenden Betrag sowie den Betrag für die Versandkosten einzubehalten.

7.3 RÜCKGABE DURCH AUSFÜLLEN DES ONLINE-FORMULARS
Der Käufer hat die Möglichkeit, das Widerrufsrecht für das/die gekaufte(n) Produkt(e) direkt auf der Website von Marni in der Rubrik Mein Konto oder „Rückgabe und Umtausch“ unter Angabe des Grundes für das Widerrufsrecht zu beantragen. Nach Abschluss dieses Vorgangs erhält der Käufer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem neuen, vorausbezahlten Rücksendeetikett, das für den Versand des/der zurückzusendenden Produkts/Produkte verwendet werden kann und das das Etikett in der ursprünglichen Versandverpackung ersetzt. Wenn der Käufer beschließt, einen dieser vorausbezahlten Aufkleber für die Rücksendung zu verwenden, muss er die Kosten für die Rücksendung nicht tragen, da die entsprechenden Kosten vom Verkäufer getragen werden, der die Kosten für den vom Spediteur erbrachten Service übernimmt. Es versteht sich von selbst, dass der Käufer, wenn er sich für einen anderen als den vom Verkäufer angegebenen Spediteur entscheidet, die Kosten für die Rücksendung vollständig selbst tragen muss. Wenn der Käufer die bestellten Produkte per Nachnahme bezahlt hat und sich entschlossen hat, sein Widerrufsrecht auszuüben, wird er vom Kundendienst des Verkäufers kontaktiert, dem er seine Bankdaten mitteilt, um die Rückerstattung per Banküberweisung zu erhalten. Es versteht sich von selbst, dass der Käufer vom Kundendienst des Verkäufers kontaktiert wird, wenn das Rücktrittsrecht aufgrund der Nichteinhaltung der im vorherigen Absatz genannten Bedingungen nicht akzeptiert werden kann. In diesem Fall werden die Produkte zurückgeschickt, und die Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers. Falls der Käufer diese Lieferung ablehnt, bleibt er dennoch verpflichtet, den dem Kaufpreis entsprechenden Betrag sowie die Versandkosten zu zahlen.

7.4 RÜCKGABE AN DAS EINZELHANDELSGESCHÄFT
[-]

7.5 RÜCKGABE DURCH DEN KUNDENDIENST
Der Käufer kann jederzeit den Kundendienst des Verkäufers in Anspruch nehmen, um das Produkt zurückzugeben. Auf Wunsch des Käufers gibt der Kundendienst des Verkäufers einen Rückgabeantrag direkt in das System ein und gibt dabei das/die zurückzugebende(n) Produkt(e) an. Nach Abschluss dieses Vorgangs erhält der Käufer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem neuen, vorausbezahlten Rücksendeetikett, das für den Versand des/der zurückzusendenden Produkts/Produkte verwendet werden kann und das das Etikett in der ursprünglichen Versandverpackung ersetzt. Das Produkt wird dann direkt an das Lager des Verkäufers zurückgeschickt. Unbeschadet der vom Verkäufer zugelassenen Ausnahmen erstattet der Verkäufer dem Käufer den vollen Preis der zurückgegebenen Produkte, wenn alle Bedingungen für die Rückgabe gemäß Artikel 7.1 erfüllt sind. Es wird davon ausgegangen, dass der Käufer nur dann keine Versandkosten für das zurückgegebene Produkt trägt, wenn er den vom Verkäufer zur Verfügung gestellten Versender und die entsprechenden Rücksendeetiketten verwendet. Es wird davon ausgegangen, dass der Käufer die Kosten für den Versand des zurückgegebenen Produkts trägt, wenn er sich für einen anderen als den vom Verkäufer angegebenen Versender entscheidet. Wenn das Rücktrittsrecht erfolglos ist, weil die in Artikel 7.1 genannten Bedingungen nicht erfüllt sind und der Käufer die Rückgabe des Produkts verweigert, behält sich der Verkäufer das Recht vor, das Produkt und den dem Kaufpreis entsprechenden Betrag einzubehalten. Wenn der Käufer die Produkte, die Gegenstand der Bestellung sind, per Nachnahme bezahlt hat, wird er vom Kundendienst des Verkäufers kontaktiert, dem er seine Bankdaten mitteilt, um die Rückerstattung per Banküberweisung zu erhalten, damit der Verkäufer die Rückerstattung vornehmen kann.

8. ZEITPUNKT UND MODALITÄTEN DER RÜCKERSTATTUNG


Sobald der Verkäufer das Widerrufsrecht erhalten und alle in Artikel 7.1 genannten Voraussetzungen überprüft hat, erhält der Käufer eine E-Mail, die die Annahme der Rückgabe bestätigt. Unabhängig von der vom Käufer verwendeten Zahlungsmethode wird die Rückerstattung durch den Verkäufer so schnell wie möglich und in jedem Fall innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum, an dem der Verkäufer vom Widerrufsrecht des Käufers Kenntnis erlangt hat, aktiviert, nachdem überprüft wurde, dass der Widerruf unter Einhaltung der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen erfolgt ist. Der tatsächliche Zeitpunkt für die Rückerstattung der geschuldeten Beträge oder in jedem Fall für die Rückerstattung der vom Käufer für den Kauf der Produkte gezahlten Beträge hängt von den verwendeten Zahlungsmitteln ab.

9. VERSAND


Die zurückzusendenden Produkte können vom Käufer ohne Kostenübernahme durch den vom Verkäufer angegebenen Kurier versandt werden, wobei das vorgedruckte Etikett in der Verpackung der Produkte oder das an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendete Etikett zu verwenden ist, wenn der Antrag auf Widerruf vom Kundendienst des Verkäufers oder über das Online-Formular bearbeitet wurde. Der Käufer kann sich mit dem jeweiligen Spediteur in Verbindung setzen, um die Abholung der Produkte zu vereinbaren. Entscheidet sich der Käufer dafür, einen anderen als den vom Verkäufer angegebenen Spediteur für die Rücksendung der Produkte zu verwenden, so hat er die Versandkosten der Produkte sowie das Risiko des Verlusts und/oder der Beschädigung der Produkte während des Transports zu tragen.

10. AUSSCHLUSS DER GEWÄHRLEISTUNG UND BESCHRÄNKUNG DER VERANTWORTUNG


Sofern der Verkäufer nicht grob fahrlässig handelt, werden die Website, ihr Inhalt und ihre Dienstleistungen kostenlos und vorbehaltlich der Verfügbarkeit zur Verfügung gestellt. Marni übernimmt keine Garantien in Bezug auf die Website, ihren Inhalt oder ihre Dienste, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Garantien für die Kontinuität und das Nichtvorhandensein von Unterbrechungen oder Funktionsfehlern, für den Schutz vor schädlichen Programmen (wie Viren, Bugs, Malware usw.) und für die Eignung für einen bestimmten Zweck, und Marni schließt im Gegenteil ausdrücklich jede der genannten Garantien aus. Da die Dienste kostenlos angeboten werden, ist Marni verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die über die Website zur Verfügung gestellten Informationen korrekt und aktuell sind. Marni kann jedoch in keinem Fall für die Richtigkeit dieser Informationen oder dafür garantieren, dass diese Informationen frei von Fehlern oder Auslassungen sind, und Marni schließt ausdrücklich jede diesbezügliche Garantie oder Haftung aus. Marni behält sich das Recht vor, den Inhalt der Website jederzeit ohne Vorankündigung zu aktualisieren und/oder zu ändern, ohne dafür eine Verpflichtung einzugehen, wie in Artikel 13 unten ausführlich dargelegt.

11. GARANTIE


Sollten die von Marni verkauften Produkte Fabrikations- oder andere angebliche Konformitätsmängel aufweisen, muss sich der Käufer an den Online-Support wenden, und zwar per E-Mail oder auf dem Postweg unter der folgenden Adresse: clientservice@marni.com. Der Käufer hat das Recht, das Produkt innerhalb von 2 Jahren nach Lieferung des Produkts nach seiner Wahl durch Reparatur oder Ersatz vollständig instand setzen zu lassen, ohne dass dem Käufer dadurch Kosten entstehen. Sollte eine dieser Abhilfemaßnahmen objektiv unmöglich oder im Vergleich zu den anderen übermäßig belastend sein, kann der Käufer eine angemessene Minderung des Produktpreises oder alternativ die Auflösung des Vertrages verlangen. Eine angebliche Vertragswidrigkeit kann innerhalb der gesetzlichen Frist von zwei Jahren ab dem Tag, an dem die Produkte an den Käufer geliefert wurden, gerichtlich geltend gemacht werden. Verlangt der Käufer aufgrund einer angeblichen Vertragswidrigkeit die Reparatur oder den Austausch der Produkte, verbleiben die Lieferkosten für die Rücksendung der reparierten oder ausgetauschten Produkte an Marni sowie alle Kosten für die Rücksendung der reparierten oder ausgetauschten Produkte an den Käufer bei Marni.

12. ANWENDBARES RECHT UND BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN


Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem italienischen Recht und insbesondere dem Gesetzesdekret Nr. 206 vom 6. September 2005 (dem so genannten Verbraucherschutzgesetz) unter Kapitel I „Dei diritti dei consumatori nei contratti“, mit besonderem Hinweis auf die Vorschriften über Fernabsatzverträge und das Gesetzesdekret Nr. 70 vom 9. April 2003 über bestimmte Aspekte des elektronischen Handels. Diese Rechtswahl darf nicht dazu führen, dass dem Käufer der Schutz entzogen wird, der ihm durch zwingende Bestimmungen des Rechts am Wohnsitz des Käufers gewährt wird. Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag oder aus außervertraglichen Schuldverhältnissen ergeben oder damit zusammenhängen, sind die italienischen Gerichte zuständig. Alternativ ist der Verkäufer berechtigt, den Käufer vor den Gerichten des Staates zu verklagen, in dem der Käufer seinen Wohnsitz hat, und der Käufer ist berechtigt, den Verkäufer vor den Gerichten des Staates zu verklagen, in dem der Käufer seinen Wohnsitz hat.

13. ÄNDERUNG UND AKTUALISIERUNG


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden vom Käufer in der zum Zeitpunkt des Kaufs veröffentlichten Fassung akzeptiert, auch in Bezug auf die darin enthaltenen Garantien. Der Verkäufer behält sich in jedem Fall das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit zu ändern, auch in Anbetracht von Gesetzesänderungen. Die aktualisierte Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen tritt für Verträge in Kraft, die nach dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf der Website abgeschlossen werden, und der Käufer muss sie einhalten.